Dein Skat Coach!

Einfach Skat lernen.
Skat Coach kostenlos für iPhone und iPad im App Store Skat Coach kostenlos für Android im Play Store
Der Skat Coach

Reizen leicht gemacht!

Mit Skat Coach klappt dein Einstieg in das Skatspiel.

Skat Coach hilft dir beim Reizen: Setze Dich einfach mit anderen Spielern an einen Tisch und leg los! Wenn du dran bist mit Reizen, scanne deine Karten und Skat Coach schlägt dir vor, wie hoch du reizen kannst.

Adé Reiztabelle! Skat Coach zeigt dir die Skat Reizwerte für dein Spiel an. So wird Reizen einfach.

Alternativ kannst du deine Karten auch manuell eingeben.

Skat Coach gibt dir Reizvorschläge, mit denen du dich als Anfänger nicht blamierst. Dazu werden deine Karten mit Hilfe modernster Algorithmen zur künstlichen Intelligenz gründlich analysiert. Hinweistexte helfen dir, selbst ein Gefühl für die Bewertung deiner Karten zu entwicklen.

Gut Blatt!

Skat Spielkarten

Modernste Bildanalyse trifft auf Weltkulturerbe!

Speziell für den Skat Coach haben wir neue Algorithmen zur Bildanalyse entwickelt, die Deine Karten mit der Handykamera erkennen.

Skat Coach erkennt das französische Kartenbild. Die Erkennung ist speziell optimiert für ASS Altenburger Spielkarten. Keine Karten zur Hand? Neue Karten gibt es im ASS-Shop.

Spielkartenfabrik Altenburg
Optimiert für ASS Altenburger Spielkarten
So leicht ist Dein Start in das Skatspiel!

Hole Dir Skat Coach:

  • iPhone + iPad
    Skat Coach kostenlos für iPhone und iPad im App Store
  • Android
    Skat Coach kostenlos für Android im Play Store



Wie berechne ich den Reizwert?

Der Spielwert beim Reizen

Der Spielwert wird beim Reizen auch Reizwert des geplanten Spieles genannt. Er berechnet sich, außer bei Nullspielen, aus Spitzen, Gewinnstufe und Grundwert:

(Spitzen + Gewinnstufe) x Grundwert = Spielwert

Grundwert

Die Grundwerte hängen von der Spielart, bzw. den Trumpffarben ab:

Karo-Farbspiel 9
Herz-Farbspiel 10
Pik-Farbspiel 11
Kreuz-Farbspiel 12
Grand 24

Nullspiele haben feste Spielwerte. Daher gibt es für sie keinen Grundwert.

Spitzen

Spitzen heissen die Trümpfe in ununterbrochener Reihenfolge vom Kreuz-Buben an.

Hat der Alleinspieler den Kreuz-Buben, so spielt er mit Spitzen. Fehlt ihm der Kreuz Bube, so spielt er ohne Spitzen. Farbspiele sind bis zu mit oder ohne elf Spitzen (vier Buben und siebenmal Trumpffarbe) möglich, Grandspiele höchstens mit oder ohne vier Spitzen (vier Buben).

Tipp für Fortgeschrittene: Auch Trümpfe im Skat zählen zu den Spitzen. Das bedeutet bei Handspielen ohne Spitzen ein zusätzliches Risiko. Erreicht ein Handspiel den gebotenen oder gehaltenen Reizwert nicht, weil ein Spitzentrumpf im Skat lag, hat sich der Alleinspieler überreizt und somit das Spiel auch dann verloren, wenn von ihm mehr als 60 Augen eingebracht worden sind.

Wichtig ist, mit oder ohne wieviel Spitzen das Spiel berechnet werden muss:

Übersicht der möglichen Spitzen

Kreuz-Bube Kreuz-Bube Herz-Bube Karo-Bube Mit 1, Spiel 2
Kreuz-Bube Herz-Bube Kreuz-Bube Karo-Bube
Kreuz-Bube Pik-Bube Kreuz-Bube Pik-Bube Karo-Bube Mit 2, Spiel 3
Kreuz-Bube Pik-Bube Herz-Bube Mit 3, Spiel 4
Kreuz-Bube Pik-Bube Herz-Bube Karo-Bube Mit 4, Spiel 5
Pik-Bube Pik-Bube Herz-Bube Karo-Bube Ohne 1, Spiel 2
Pik-Bube Herz-Bube Pik-Bube Karo-Bube
Herz-Bube Herz-Bube Karo-Bube Ohne 2, Spiel 3
Karo-Bube Ohne 3, Spiel 4
Kein Bube Ohne 4, Spiel 5


Beispiele für mehr als 4 Spitzen

Die folgenden Beispiele zeigen den Spielwert von Farbspielen mit bzw. ohne mehr als vier Spitzen (solche Spiele sind sehr selten):

Kreuz-Bube Pik-Bube Herz-Bube Karo-Bube Kreuz-Ass Kreuz-8 Karo-8 Karo-7 Pik-10 Pik-8
mit 5, Spiel 6 mal Kreuz (12) ergibt 72  
Herz-König Herz-Dame Herz-9 Herz-8 Herz-7 Kreuz-Ass Karo-Ass Karo-König Pik-Ass Pik-10  
ohne 6, Spiel 7 mal Herz (10) ergibt 70    

Gewinnstufen

Ziel ist es, das Spiel zu gewinnen, das ist die erste Gewinnstufe. Die erste Gewinnstufe wird daher immer angerechnet. Man zählt sie mit „Spiel“ mit.

Beispiel für ein gewonnenes Kreuz-Spiel (Grundwert 12) mit einer Spitze:

„Mit 1, Spiel 2, mal 12 = Spielwert 24“

Schneider und Schwarz

Es gibt über die erste Gewinnstufe hinaus noch weitere, womit das Blatt optimal genutzt werden kann.

Für Spiele mit Skataufnahme gibt es drei Gewinnstufen:

  • Spiel einfach (Stufe 1): Die erste Gewinnstufe erreichst Du mit 61 Augen.
  • Schneider (Stufe 2): Mit 90 Augen oder mehr hast Du die zweite Stufe erfüllt.
  • Schwarz (Stufe 3): Machst Du alle Stiche, hast Du die dritte Stufe erreicht.

Die Gewinnstufe wird zu den Spitzen addiert.

Für Fortgeschrittene: Du kannst beim Reizen eine höhere Stufe einkalkulieren, um höher zu reizen. Ein Spiel ist jedoch verloren, wenn die durch das Reizen erforderte Gewinnstufe nicht erreicht wird. Man spricht dann von einem überreizten Spiel.

Gewinnstufen für Handspiele

Als Anfänger kannst Du Gewinnstufen für Handspiele erst einmal ignorieren. Für weniger als 2% der Spiele werden diese Gewinnstufen angesagt oder offen gespielt.

Für Fortgeschrittene: Für Handspiele sind weitere Gewinnstufen vorhanden. Dabei ist Hand schon die erste Stufe:

Handspiel (Stufe 1)
Spiel einfach gewonnen oder verloren (Stufe 2)
Schneider gewonnen oder verloren (Stufe 3)
Schneider angesagt gewonnen oder verloren (Stufe 4)
Schwarz gewonnen oder verloren (Stufe 5)
Schwarz angesagt gewonnen oder verloren (Stufe 6)
Offen gewonnen oder verloren (Stufe 7)

Für die Gewinnstufen Schneider angesagt und Schwarz angesagt gilt, dass der Alleinspieler die Stufe vor dem Ausspielen anmeldet. Beide Gewinnstufen sind nur bei Handspielen möglich. Zum Gewinn muss das Spiel dann auch in der angesagten Stufe gewonnen werden.

Für offene Spiele gilt, wie für alle anderen Stufen auch, dass alle vorigen Stufen erfüllt sein müssen. Die Karten sind vor dem ersten Ausspiel aufzudecken.

Hinweis: Bei offenem Farbspiel und Grand darf der Alleinspieler keinen Stich abgeben (SKO 5.2.6). D.h. ein Stich mit Null Augen verliert das offene Spiel.

Offene Nullspiele werden nach festen Werten berechnet und haben keine Gewinnstufen.

Nullspiele

Die Nullspiele nehmen eine Sonderstellung ein. Die Spielwerte werden nicht errechnet. Es gibt vier feste Spielarten:

Einfacher Null Spielwert 23
Null Hand Spielwert 35
Null ouvert Spielwert 46
Null Hand ouvert Spielwert 59

Hier geht es zu den kompletten Skatregeln, aufbereitet für Anfänger: Skat Regeln Skatregeln

Mach Dir den Start in das Skatspiel leicht!

Hole Dir Skat Coach:

  • iPhone + iPad
    Skat Coach kostenlos für iPhone und iPad im App Store
  • Android
    Skat Coach kostenlos für Android im Play Store